Kurzbericht vom Feierabendanlass im EIZ Erstfeld

Ab 15 Uhr trafen die ersten Interessierten in der grossen Küche im EIZ ein. Die Mitglieder des SEV sowie die Interessierten tauschten sich bei Speis und Trank aus über die aktuelle Arbeitssituation in Erstfeld. Natürlich war das Hauptthema die Organisation und die Arbeitsbedingungen im Gotthardbasistunnel. Es wurde von der Hitze in den Querschlägen und von der Staubbelastung gesprochen. Auch Thema war, wer denn eigentlich wisse, wie eine Evakuation im GBT vonstattengehen soll. Darüber ist man sich nur in der Theorie einig!

Hubert Koller nahm die verschiedenen Anliegen auf und konnte auch diverse Auskünfte im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz geben. Der Stand mit den Werbematerialien wurde gut besucht und einige nahmen auch eine Beitrittserklärung mit nach Hause. Ein MA der bereits Mitglied ist, vermisste eine Ansprache über die aktuellen Themen die im Moment am Laufen seien. Diesen Input nehme ich gerne auf und bereite mich für den nächsten Anlass besser vor, damit ich etwas berichten kann. Diesbezüglich war meine Hoffnung, dass der Präsident Urs Schrader trotz Ausbildung doch vorbeikommen könne, was aber leider nicht geklappt hatte. Trotzdem befand die Mehrheit, dass es gut gewesen sei, zusammenzukommen um sich auszutauschen und zu diskutieren. Die letzten Teilnehmer des Feierabendanlasses gingen etwa um 19 Uhr. Insgesamt nahmen 28 Personen am Anlass teil, was H. Koller, M. Müller und P. Schibli natürlich sehr erfreute.

Anwesend

Hubert Koller Werbeverantwortlicher UV BAU
Michi Müller Sekretär Sektion Zentralschweiz und Vertrauensmann 
Philippe Schibli Sekretär UV BAU und Vertrauensmann

Wir freuen uns gemeinsam wieder einen Anlass zu organisieren!

Philippe Schibli

Kommentar schreiben